Das Wunschkinderforum [wu:|ki:]


Unser zweites Wohnzimmer!
INTERAKTIV
 Forum
 Chat
 Fruchtbarkeitskalender
 ET-Rechner
 SSW-Rechner
 KiWu-Liste
 Unsere Schwangeren
 Unsere Kinder
 Unsere Sternenkinder
 Neu im WuKi? - Forenregeln
KINDERWUNSCH
 Der Zyklus
 Wohlfühlzyklus
 Temperaturmethode
 Tee & Co.
SCHWANGERSCHAFT
 Ich bin schwanger!
 Der Mutterpass
 Babys Entwicklung
 Ernährungstipps
 Die Kliniktasche
UNSER BABY
 Die Erstausstattung
 Das Stillen
 Beim Kinderarzt
SONSTIGES
 Impressum
 Über uns
 Links
Der Mutterpass - Seite 6

Fachausdrücke
zu 34: Placenta praevia = Mutterkuchen liegt vor dem inneren Muttermund und versperrt den normalen Geburtsweg
zu 36: Hydramnion = Vermehrung des Fruchtwassers auf mehr als zwei Liter
zu 37: Oligohydramnion = zu geringe Fruchtwassermenge
zu 38: Terminunklarheit = Geburtstermin ist nicht genau berechenbar
zu 39: Plazenta-Insuffizenz = Funktionsstörung des Mutterkuchens (Unterversorgung des Babys mit Nährstoffen)
zu 40: Isthmozervikale Insuffizienz = Schwäche des Gebärmutterhalses
zu 42: Anämie = Blutarmut der Mutter
zu 44: Indirekter Coombstest positiv = Antikörper gegen Blutgruppen im Blut der Mutter
zu 45: Risiko aus anderen serologischen Befunden = Befunde aus anderen Blutuntersuchungen
zu 48: ödeme = Wasseransammlungen im Gewebe
zu 49: Hypotonie = zu niedriger Blutdruck
zu 50: Gestationsdiabetes = Zuckerkrankheit, die meistens durch eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse entsteht
zu 52: Lageanomalien = unnormale Positionen des Kindes kurz vor der Geburt

Terminbestimmung
Anhand des ersten Tages der letzten Regel berechnet der Arzt den voraussichtlichen Geburtstermin. Dabei wird die sogenannte "Naegelesche Regel" verwendet:
1. Tag der letzten Regel (LR) + 7 Tage + 1 Jahr - 3 Monate +/- x = der errechnete Termin (ET)
(x = Abweichung vom 28-tägigen Zyklus)

Oder ganz einfach: ET = LR + 280 Tage.
In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft kann der Termin anhand einer Ultraschalluntersuchung korrigiert werden.

Am ET kommen aber nur 4% der Kinder zur Welt, innerhalb einer Woche um den ET 26% und innerhalb von drei Wochen um den ET werden 66% geboren.

<<< Seite 5 Übersicht Seite 7/8 >>>

Nach oben

Achtung: Wir sind keine Ärzte oder medizinische Fachkräfte. Die im Forum getroffenen Aussagen beruhen auf eigenen Erfahrungen und können deshalb keinen Arztbesuch ersetzen.

Impressum
Webhosting mit freundlicher Unterstützung von nebid